Freitag, 13. August 2010

BK Texican Burrito


Erster Eindruck: "Das ist doch ein Wrap" - ein Burrito ist nämlich lt. Web "Weizentortilla mit Füllung, der bereits gerollt an den Tisch gebracht wird. Bei einem Burrito wird meistens eine Sauce darüber gegeben und Salat dazu serviert".
Scheint also nicht wirklich ein Unterschied zu sein.

Nagut. Das öffnen der Packung, wie es gedacht ist, ist etwas albern, weil wie bei Coladeckeln - wahrscheinlich aus Müll-Gründen - das Ende des Aufreissers nicht abzureissen ist. Also hängt die halbe Packung runter.
Der erste Biss war erstaunlich gut. Die Soße ("Cajun Mayo") schmeckt wie gutes American Dressing und das Chili Con Carne im Backteig ist auch lecker und leicht scharf.
Der Tortilla ist auch super - alles in allem ein gelungenes Produkt.

Komischerweise habe ich es auf der Karte meines BK Drives nicht gesehen. Weiss nicht, ob ich es übersehen hab, aber als ich "Habt ihr diesen Burrito" gesagt hab, wusste sie gleich, was ich meine und hat mir einen geliefert.

Cajuns
[ˈkeidʒns̩] sind übrigens eine frankophobe Bevölkerungsgruppe im Süden Loiusianas, die viel mit Tabasco und Chili würzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen