Donnerstag, 28. Juli 2011

Da muß ich wohl mal reagieren

Viele Leute suchen nach "Big Classic Cheese" bei google und landen bei mir.
Erstmal natürlich: Herzlich willkommen.

Der Post aus 2010 wird angezeigt, wo es diesen Burger schon mal gab.
http://fastfoodbewertungen.blogspot.com/2010/07/mcd-big-classic-cheese.html

Das sind natürlich olle Kamellen. Da überholt mich doch tatsächlich schon mein eigener Blog :)

Also:
Hier der aktuelle Test. Ein bisschen spät - den gibt's ja schon seit dieser Selfmade Aktion, und wahrscheinlich ist der Burger morgen auch schon wieder weg, aber ich tu's trotzdem - für alle die hier landen und nur so ein alten Eintrag angezeigt bekommen.

Geändert zum Burger genau vor einem Jahr hat sich...
NIX.
Er ist nach wie vor langweilig, er hat ein paar Zwiebeln mehr bekommen und der Rest des Belages sieht etwas üppiger aus als auf dem alten Foto...
Aber er ist und bleibt öde. Ich hab mir so'ne Blumenvase in pink dazu geben lassen (von einem Mega-genervten Mitarbeiter), Pommes und Sprite. Und das, obwohl ich immer nur einzelne Burger nehme. Die Gier-Masche hat zugeschlagen, und ich wollte dieses Glas. Es ist aber nur 0,3 - und die Form ist nicht annährend so ansprechend wie die der letzten Glas-Serie, die die Form von Cola Dosen hatte.

Auf Pommes habe ich mich mal wieder gefreut, aber als ich sie aß kam mir wieder ins Gedächtnis, warum ich sonst keine kaufe. Der Transportweg von 6/7 Minuten und das Burger Essen vorher hat sie kalt, labberig und nach nichts schmeckend werden lassen. Gesalzen waren sie eigentlich auch nicht.
Nachsalzen kann man vergessen, weil es nicht mehr haftet.

Nächstes mal wieder Burger einzelnd.

Kommentare:

  1. Ich habe ihn heute auch probiert und ihn mir im Berliner HBF geholt. Er ähnelt dem Big-Tasty-Bacon, nur mit Käse, schönem Käsegeschmack und anderer Sauce. Er ist genauso saftig wie der Big-Tasty-Bacon.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Max,

    was du hier schreibst ist in meinen Augen pure Blasphemie. Allein die Freichheit zu besitzen das Wort 'öde' in Bezug auf den Big Classic Cheese zu benutzen macht mich nicht nur aggressiv, sondern auch traurig. Dir gefällt das Cola-Glas nicht, okay. Deine Pommes waren kalt, weil du den Fehler begangen hast, sie erst 6-7 Minuten nach dem Kauf zu essen..auch das ist im Rahmen.
    Aber wirklich so dreist zu sein, hier öffentlich im Internet einen den besten Burger, den es in Deutschland jemals gab anzugreifen, das halte ich für schlichtweg unzurechnungsfähig.
    Tut mir wirklch Leid, aber du bist krank.
    Kennst du das Gefühl, einen Burger zu haben, der bei jedem Bissen deinen Kopf mit Enorphinen vollschießen lässt? Der dich jedes Mal zum Lachen bringt, wenn du ihn siehst?
    Der den beschissensten Tag zum schönsten deines Lebens machen kann?
    Ich denke nicht, denn sonst würdest du die Gefühle derer, die das beim Big Classic Cheese tag täglich erleben nicht so rücksichtslos verletzen.

    AntwortenLöschen
  3. :))
    Er ist nach wie vor langweilig,
    Aber er ist und bleibt öde

    Ich verstehe es einfach nicht.
    Es ist mein purer Ernst, dass mich das traurig macht. Ich stell mich vor den Big Classis Cheese, wie eine Wolfmutter vor ihre Welpen.
    Er ist mein Baby. Zum Liebhaben. Einer, mit dem ich durch Dick und Dünn geh. Einer, der mich begleitet, mich anspornt.
    Einer, der mich liebt, so wie ich ihn.
    Es ist ein klassischer Burger. Ein Burger, der kein Schnick-Schnack, kein BBQ-Zeug, keine extravaganten Ausflüge in die Gemüsewelt oder sonst irgendwas, was einfach nicht auf einen Burger gehört.
    Schlicht einfach. Schlicht unschlagbar.
    Welcher ist denn deiner Meinung nach "besser", als der Big Classic Cheeze? Tanja's Gay Chicken?

    AntwortenLöschen