Montag, 11. Juli 2011

Muss man nicht machen

So, hier schonmal ein schneller Vorab-Post:
Was für ein unterirdischer Burger.
Wie Pizza mit Nudeln oder Bratkartoffeln drauf: ein Burger mit Leberkäse, Kartoffelsalat und Röstzwiebeln.

Ich lasse mich später etwas mehr drüber aus aber: tut es nur, wenn ihr nicht sehr hungrig seid, und Experimente mögt...

Preise, wie alle anderen Selfmade Burger auch:
Maxi Menü € 6,79
Mini Menü € 6,49
Einzelpreis: € 4,39



Kommentare:

  1. Willkommen zurück.

    Ich hatte überlegt den Burger zu probieren. Aber der Kartoffelsalat hat mir bei der Entscheidung geholfen. Das Auge isst mit. In dem Fall hat es sich übergeben.

    AntwortenLöschen
  2. Jup, da kann ich dir nur recht geben!
    Zuerst dache ich mir: Das könnte passen. Du isst ja auch ab und zu mal (obwohl ich ein Nordlicht bin) Leberkäse mit Kartoffelsalat und das schmeck.
    Der erste Bissen (ohne Kartoffelsalat, dafür mit viel Senfsauce) hat noch recht gut geschmeckt. Der zweite Bissen (diesmal mit Kartoffelsalat) hat dann schon etwas mehr nach altem Kaugummi, der 2 Jahre unter einem Schultisch geklabt hat geschmekt.
    Hätte ich den ganzen Tag noch was anderes gegessen, hätte ich den Burger weggeschmissen. Da es aber schon 20 Uhr druch war und ich den ganzen Tag nur was getrunken hatte, war mein Hunger dem entsprechend groß. Somit hab ich ihn mir reingezwungen, mit viel Cola und Pommes dazwischen, um den scheußlichen Geschmack zu überdecken.
    Und das schöne an der Sache ist noch: so ab 22-23 Uhr bekam ich schönes Sodbrennen. Wie die Nacht verlaufen ist, kann man sich sicher vorstellen.

    Ich frage mich wirklich, wie die Jury, die die Top-10 bewertet hatte und über die Top-5 entschieden hat, so eine Geschmacksverirrung durchlassen konnte?

    AntwortenLöschen
  3. Der hat es doch nur aufgrund der promo auf facebook so weit geschafft.

    AntwortenLöschen