Dienstag, 27. Dezember 2011

Preise, du Preiß

So, ich weiß nicht, ob ich mich als "Preiß" = Preusse bezeichnen sollte - die Bayern machen es.
Also! Ich hab die Preise vergessen.
Sorry.
Schubecks feines Zweierlei einzeln: €4,59. Menü: €6,79
Camembert Chicken einzeln: €4,39. Menü: €6,59

Den Camembert Chicken probiere ich auch die Tage, wenn die Ente von gestern irgendwann verdaut sein sollte.

Freitag, 23. Dezember 2011

Batzi!

Heute war ich hin- und hergerissen.
Ich war von Apathie und Antipathie geschüttelt. (Übrigens gibt es bei den beiden Fremdworten keinen Unterschied. Mit Apathie verneint man das Gefühl, mit Antipathie die Richtung des Gefühles)
Auf der einen Seite mag ich ja, wie inzwischen jeder weiß, Chicken nicht so gerne. Auf der anderen Seite mag ich Camembert nicht so gerne, Cranberrys aber schon.
Dann kam dazu, daß ich mir ums verrecken nicht vorstellen kann, daß ein Burger mit Sauerkraut und Nürnbergern überhaupt passen. Die Soße hat dann entschieden.

Ich weiß schon, warum ich das hier mache. Meine Abneigungen werden ab und zu lügen gestraft. Das wäre nicht passiert, ohne dieses Blog. Ich hätte diese Burger einfach nicht gegessen.

So auch den Burger "Chuhbeck's feines Zweierlei" mit Wurst, saurem Kohl und Hack.
Das Sauerkraut macht den sonst trockenen Burger schön saftig. Es ist sehr lecker würzig angemacht, nicht zu sauer, und die Tomatenchilivanillesoße passt ganz gut. Ist leider ein bisschen zu wenig drauf.
Es ist nun kein Oberhammer, aber wer wie ich glaubt, die Kombi geht GARNICHT, der sollte ihn probieren.



Donnerstag, 22. Dezember 2011

Upps

"Kinder wie die Zeit vergeht" ist ein Gedicht von Bembel-Urgestein Heinz Schenk.
In unserem Falle heisst das: "Mist, ich hab vergessen, daß es heute schon einen neuen Burger gibt und hab deswegen eine öde CaP Mittagsangebot Pizza gegessen."
Übrigens gar nicht so übel, die Strand-Fieber, trotz Mandarinen und "Honig Senf Soße" nicht übermäßig süß.

Morgen Mittag gibt's den Burger.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

McD Sterneburger

Ich will mich heute mal kurz fassen, denn viel mehr haben diese Burger nicht verdient.
Heute bin ich auch nicht so in Schreiblaune wie sonst.

Der Apfel Chicken Burger von Schuhbeck ist vom Grundsatz her nicht übel. Die Soße schmeckt super. Aber ich mag auch Ingwer. Wer keinen Ingwer und viel Salat mag: Finger weg. Viel zu viel Salat.
Das Huhn ist in dicker Panade, das Brötchen ist ganz lecker und der Emmentaler mal was anderes:

Der Allgäuer Almburger ist nun überhaupt nix besonderes in der Riege. Nur das Brötchen mit Käse sorgt für Abwechslung. Ansonsten tun Fleisch, Ketchup Senf und Röstzwiebeln nichts, um sich in die hall of fame zu bringen:

Fazit: Wer Ingwer mag probiert den Sterneburger, wer nicht, wartet zwei Wochen auf die nächste Runde.

Einzelpreis je €4,39
Menüpreis je €6,59


Donnerstag, 1. Dezember 2011

McD Alpenchicken

Ich wage ja für meine Blogleser so manches persönlich grenzwertige Experiment.
So auch heute:
Ich habe den Alpenchicken gegessen - regelmäßige Leser wissen, wie sehr ich Hühnerburger mag :)

Urteil heute: geht. Wer Huhn mag, sollte ihn probieren. Er schmeckt gut, die Panierung ist relativ viel, aber der Käse drinnen und die Soße draussen ergeben eine gute Mischung.

Übrigens heisst es tatsächlich nicht Panade sondern Panierung.
Auf französisch übersetzt heisst "Panade" Brotsuppe.
Panieren und Panierung, aus dem französischen von paner = "mit geriebenem Brot bestreuen"
Eine Panade ist in der Kochschule ein Bindemittel aus Brot, Mehl und Flüssigkeit.

Einzelpereis: €3,99
Menü: €6,29


Hier übrigens die versprochene Tafel. Den nächsten Burger gibt's am 8.12.
Dann zwei Wochen später die dritte und letzte Runde.