Freitag, 13. Juli 2012

Angus Cross XT goes California Beef Classic

So, Meine neue Idee ist Fastfoodbewertungen 2.0 - The Video Chapter.
Klingt wichtig, ist es auch. Ab sofort versuche ich möglichst oft ein Video von meinen Drive Erfahrungen der neuen Burger zu machen.
Heute musste ich leider am eigenen Laib erfahren, daß die BK-Lizenznehmer leider nicht immer so schnell sind wie die Internetseite.
Daher auf zu McD - dort gibt es heute den zweiten Burger in der Rubrik America's Biggest Macs.

Da ist den Jungs mal was Gutes vom Bratpfannenwender gehüpft.
Lecker. Bestimmt auch mehrmals.
Die Tomatensoße ist tatsächlich schön zitronig. Die Paprika-Menge ist etwas mikrig, aber ok. Auch lecker. Außerdem passt die Saurrahm Schnittlauch Soße gut.
Essen, sag ich.

Preise hab ich vor lauter Aufregung vergessen zu notieren. Der Burger einzeln kostet €4,79

Diesmal auch wieder Fotos. Liebevoll zusammengeklatscht, am Packungsboden festgeklebt,  aber egal. Trotzdem lecker und frisch.




Kommentare:

  1. Wenns so ist, dass der bei euch erst jetzt in den Laden kommt, schein ich wohl hier das Glück zu haben, in Reichweite einer Testfiliale zu sein, denn den gibts hier schon was länger.

    AntwortenLöschen
  2. Aber den Angus Cross XT gibt es doch schon seid Wochen oder Monaten bei Burger King zu kaufen, aber erst in ca.500 Filialen. Einen "Fleischgeschmacklichen" unterschied zu anderen Burgern von BK konnte ich nicht feststellen.
    Ach ja, das Video-Post ist echt genial, jetzt sieht man echt mal wer hinter dem Blog steckt und es ist eine totale Aufwärtung. Ich finde es und dich charmant, und mag gerne mehr davon sehen. Vorher sah man nur weiße Buchstaben auf grauen Hintergrund und jetzt hat die Seite nen Gesicht und Stimme bekommen echt genial. Ich denke das ich für viele hier spreche die deinen Blog regelmäßig lesen. Zeig uns bitte mehr von diesen "Drive In" "Situation´s". Danke

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Blumen :)
    Ja, das mache ich sicherlich öfter. Mein neues Handy erlaubt eben auch Videos in Hochformat. Die Qualität ist auch akzeptabel. Macht Spaß. Das gibt es auf jeden Fall öfter und ich tendiere dazu, es durchgehend zu machen. Mal sehen, wie sich das umsetzen läßt.

    AntwortenLöschen