Donnerstag, 26. Juli 2012

Antwort zur Beschwerde Angus Cross XT

Warum machen die dann die großflächige Werbung, wenn sie das nicht überall anbieten. Grrr
Und welche "technischen Gründe" können das sein??

"vielen Dank für Ihre Email, die wir mit Bedauern entgegen genommen haben. Es tut uns leid, dass Sie mit dem Service in unserem Restaurant in der Eiffestr. nicht zufrieden waren. Gerade wir bei BURGER KING® möchten unseren Gästen zu jeder Zeit und an jedem Ort besten Service bieten sowie erstklassige Produktqualität bieten. Dafür dass es bei Ihnen nicht der Fall war, möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen.
Leider  kann das von Ihnen besuchte Restaurant aus technischen Gründen den Angus Cross XT noch nicht anbieten. Wir bitten hierfür um Verständnis
Wir hoffen, dass Sie unsere Entschuldigung annehmen und dass wir Sie bald wieder als Gast in einem unserer Restaurants willkommen heißen dürfen.
mit freundlichen Grüßen"

Kommentare:

  1. Ich kann das nicht nachvollziehen. Zumal der Store in der Eiffestraße groß ist und normalerweise mit allen technischen Rafinessen eines BK-Stores ausgerüstet sein sollte. Was für eine Frechheit.

    AntwortenLöschen
  2. Da ich selber mal bei BK gearbeitet habe kenne ich die Gründe. Das Patty des Angus ist um einieges Dicker als das der anderen Burger. Sprich, das Angus Patty passt nicht in den Grill. Wir waren eine der Filialen die den Angus schon vorher hatten und haben dafür extra nen neuen grill bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich hatte jetzt zweimal das Vergnügen den Angus Cross XT zu genießen. das war zum einen in Teltow im Berliner Umland, dort musste ich zwar warten, da der Burger wirklich frisch zubereitet wurde, aber das warten hat sich dann aber auch wirklich gelohnt. Der Angus hat hervorragend geschmeckt. Das 2. mal habe ich den Burger in Berlin an der Straße des 17 Juni bestellt. In diesem Fall ging die Bestellung verdächtig schnell über die Bühne, was sich dann leider auch im Geschmack des Angus niederschlug. Dieser schmeckte wie kurz noch einmal in der Mikrowelle aufgewärmt und war bestenfalls lauwarm. das war also der berühmte Schuss in den Ofen und hatte mit der Werbung von Burger King in Sachen Zubereitung ganz und gar nichts zu tun. Keine Gute Werbung wie ich finde, vor allem bei so einer Lage der Filiale die auch stark von Studenten der nahen Uni und von Touristen frequentiert wird. ich werde diese Berliner Filiale jedenfalls nicht mehr betreten. Ein Lob dagegen an die andere Filiale in Teltow. Gruß aus Berlin.

    AntwortenLöschen