Montag, 28. April 2014

Curry Wurst Vergleich

Da stehen sie vor mir. Nein, Stefan, ich werde nicht beides aufessen.

Die Currykult Currywurst von Dornseifer kommt in einem getrennten Schälchen daher und mutet ein bisschen wertiger an.
Man muß sie nicht so wie die Rügenwalder anstechen und beide brauchten ein bisschen länger, als angegeben, bis sie heiß waren.

Soviel vorab: beide sind gut. Nicht so gut wie die Frische von der Bude, aber ein schnelles Fastfood für Zwischendurch.
Die... Ist etwas "quietschiger", die Rügenwalder Wurst hat einen Hauch Vorsprung und mehr Bratwurst für meinen Geschmack. Dafür gibt es aber... finde ich richtig gut... auch Chili Pulver für die Currykult.
Der Rügenwalder Ketchup ist etwas dicker, der Dornseifer (übrigens bei Rewe gekauft) ist etwas dünner und quillt leicht am Schälchen vorbei, wenn man die Soße über die Wurst gießt.

Nur aufgrund des Chilipulvers, das dem Gericht eine nette, leichte Schärfe verpasst, hat der Currykult bei mir (!) gewonnen. 

Jetzt verabschiede ich mich erstmal über den großen Teich. Mal sehen, ob ich Euch was aus New York mitbringen kann... Danach kommt wahrscheinlich der Vergleich mit Curry King.



Sonntag, 27. April 2014

Einfallslos und Chicken Wings

Man nehme einen riesen Burger. Der eine kriegt Käse, der andere Jalapenos und der dritte Bacon. Ist das eine Aktion um der Aktion willen? In meinen Augen recht einfallslos.

Die Chickenwings sind würzig und nicht kross. Die Burger hab ich noch nicht probiert. Krass ist das Preisgefälle.
Bei McD in Hammerbrook kosten die Burger im Menü etwa 40 Cent weniger als in Bergedorf.

Wie sind bei Euch die Preisunterschiede - wer mir als Erster mehr als zwei Burger mit je zwei Preisen und Ortsangabe schickt, gewinnt eine Packung Curry Buletten ;-)

                                 Ham.  Berged.
Big Tasty Bacon        7,49   7,89
Big Jalapeno              7,49   7,89
Big Classic Cheese    7,49   7,69
Chicken Wings          2,99   3,49

Nebenbei habe ich auch die Curry Burger probiert. Wie Dirk schon sagte ist der Chicken Burger besser als der Hack Burger. Probieren kann man beide mal - die Zwiebeln mochte ich sehr. Der Unterschied zum Hong Kong Burger ist nur gering. Unsere Soße ist weniger sämig als die chinesische.
Die Menge ist auch gut dosiert. Kann man machen. Für einen Euro eine gute Alternative zum Hamburger.
Kann aus meiner eigenen Befindlichkeit herrühren, aber ich hatte eine Weile nach dem Genuß Sodbrennen.

(Sorry, Bilder sind flöten gegangen)

Nachdem ich mal die Statistiken aufgerufen habe, und sehr viele auf den alten Bewertungen von Big Classic Cheese und Big Jalapeno sind, nehme ich mir einen neuen Test vor, und werde dann mal mein Geschreibsel von vor einigen Jahren mal vergleichen.
Big Classic Cheese von 2010
Big Jalapeno von 2011

Mittwoch, 23. April 2014

Fastfood-B-Leaks

So, nachdem mir dieser Artikel aus Versehen (ich schwör - ich bin ja nicht Apple, die ihre Leute besoffen neue Handys in Bars verlieren lassen :) zwei Mal in die Öffentlichkeit gelangt ist, was nicht sollte, hier nun der Post mit Inhalt.

Ja, liebe Gemeinde, ich sehe zwar die Statistiken, trotzdem seid ihr ja (und das ist gut so, wie es ist) eher passiv am Konsumieren.

An dieser Stelle mal vielen Dank dafür!

Anfang letzter Woche flatterte eine Email ins Haus von der Agentur der Rügenwalder. Die mit dem lustigen Lied...
Und ich wurde gefragt, ob ich die neue Currywurst und Curry Buledde mal testen möchte. Logo! Nett - mein Blog wird bekannter.
Und dann ging es gleich in meinem Kopf umher: "Ist ja eigentlich kein Aktionsburger - aber die Evolution des Blogs muß ja weiter gehen. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit - und wer immer nur Prinzipien reitet ist bald Oppa" :)
Daher hier VOR Marktstart der Test und - in Kürze der Vergleich. Denn der bringt erst den wahren Charakter der Produkte zutage.

Vorab: die Soße ist bei beiden gleich. Sie schmeckt bekannt und nicht unangenehm. Süßlich, würzig und man sieht kleine schwarze, rote und braune Punkte von Würze. Kommt also gut rüber.

1. Wurst - wird als gegrillt angepriesen und sieht auch so aus. Geschmacklich gut.

2. Frikadelle - mal was anderes. (bisher gibt es nur ein paar Wurst Variationen). Dafür, daß alle Hack-Fertigprodukte eigentlich ne Katastrophe sind (es gibt keine leckere Bolognese aus dem Glas - sicherlich hauptsächlich wegen der Verderb-Problematik) sind die kleinen Meatballs okay.

Fazit noch vor dem Vergleichstest: eine gute Möglichkeit, schnell mal eine Wurst mit Currypulver und Piekser zu essen. Die Zeiten der geschmacklichen Abgründe der heißen Hexe sind vorbei.

## Probieren: ab etwa Mitte Mai in den Regalen. ##
(Sorry, die Bilder sind flöten gegangen)





(Dank der Agentur elbkind für die Vorab Proben)

Dienstag, 22. April 2014

Aktuell

Fast-Food: Deutschen vergeht Appetit auf McDonald's-Burger http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article127198290/Deutschen-vergeht-Appetit-auf-McDonalds-Burger.html

Dienstag, 15. April 2014

Mal wieder Pizza - von Smileys

Immer wieder ein finanzielles Highlight. Leider sind die Aktionen immer sehr lang. Joeys hat z.B. inzwischen monatliche Aktionen eingeführt. Diese Pizza Austin gibt es noch bis 15.5.

Diese Pizza war gut und sollte probiert werden. Wobei die Teriyaki Soße ziemlich mit dem Käse verschwimmt. Also der Fahrer, der zu sehr heizt, hat dann ein Problem.

Die Zuckerschoten fallen nicht weiter ins Gewicht, das Hähnchen schmeckte erstaunlich gut und wirkte hochwertig und die Austern Soße war sehr würzig und kräftig.


Donnerstag, 10. April 2014

Dirk hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Neuer Newsletter von McD" hinterlassen:


Habe die beiden 1€-Curry-Burger schon gegessen.
Den Curry-Beef fand ich irgendwie langweilig vom Geschmack her, aber der Curry-Chicken war sehr lecker.
Im Gegensatz zu den Western-1€-Burgern wurde hier auch nicht mit Sauce gegeizt (zumindest nicht in HH Europapassage und in HH am Hauptbahnhof).
Zudem war ich erstaunt, dass es wirklich eine Curry-Sauce ist und nicht nur irgendein Curry-Ketchup. Die Sauce ist schön fruchtig.
Nur die Zwiebelstücke fand ich jetzt ein bissen zu grob geschreddert, die hätte man noch ne Nummer kleiner schnibbeln können. 

Neuer Newsletter von McD

Gerade reingeflattert: McD dreht die Preisschraube und verquickt Wrap/Baguette mit einem Getränk.
Seit kurzem gibt es den kleinen Curry Beef für nen Euro. Vor einem Jahr habe ich einen ähnlichen Burger in HonKong gegessen. Mal gucken, wie ähnlich die sich sind. Ansonsten gibt es ein paar neue XL Burger. Werden probiert... Oder hat das schon jemand?

Samstag, 5. April 2014

Aktionsburger: Sloppy Joe's

In USA sehr bekannt ist ein Sloppy Joes. Ein Burger Bun, auf das eine sehr dicke Bolognese Soße kommt. Sloppy von schlüpfrig :)

Und Zeek hat ein wunderbares Rezept für die Soße, in der er das Hack einbettet. Muß unbedingt probiert werden.
Kostet 5,55 und die Kombination aus leicht scharf und süß ist der Hit.

Btw: kleiner Tipp: der geht auch schneller als ein F-Burger. Das kann die entscheidenden 5 Minuten bringen, wenn man auf den Parkplatz vom Hanseatic Trade Center fährt (30 Minuten frei) - überziehen kostet 2,50!
Und die Zeit braucht man inzwischen selbst bei schlechtem Wetter, denn Zeek hat alle Hände voll zu tun. Die Leute rennen ihm die Bude ein. Kein Wunder...


Und noch ein Insidertipp: Samstag und Sonntag steht Zeek bei der Metro in Altona. Mindestens von 12:00 bis 18:00 - Hell Yeah!

Freitag, 4. April 2014

Leicht Offtopic, weil kein Aktionsburger

Neuer Burger Laden in der Schanze! (Hamburger Schanzenviertel, zwischen Bahnstation Holstenstraße und Sternschanze)

"Du wirst nicht satt. Nimm auf jeden Fall Pommes." so bestellte ich einen Classic Burger für 7,90, Süßkartoffel Fries sowie die gegrillte Zwiebel Cream und die Burger Lab Soße.
Man muß am Tresen bestellen und bezahlen.
Angenehm für den Betreiber, ok für den Gast.
Die Süßkartoffel Fries für 3,50 stehen nicht auf dem Bon. Hat die Dame vor Aufregung wohl vergessen. Obwohl sie einen coolen Eindruck machte.
Nee, die sind nur auf dem internen Bon drauf... Okeeee. Doch cool ;-)

Ich beobachte die Peripherie und sehe 10 Leute, die bestellen. Draußen sind die Tische alle belegt und drinnen ist, wenn das so weiter geht auch gleich alle voll. Guter Einstieg für den dritten Tag.

Die Frikadelle ist Medium gebraten und wirlich recht klein, für den Preis. Durch das sehr gute Brötchen und die Pommes bin ich aber satt geworden. Trotzdem kein preiswertes Vergnügen. 15€ ist ein guter Restaurant Besuch. Die Soßen waren gut und zu einer Portion Pommes braucht man zwei davon, oder labt sich an dem kostenlosen Ketchup aus Tomaten-Squeeze-"Flaschen"


Mittwoch, 2. April 2014

Desillusioniert

Heute mal ausser der Reihe ein Whopper Menü mit Satisfries.
Zuletzt war ich in meinem Store immer zufrieden mit den Buns. Heute haben sie's wieder versaut und es war nicht frisch.
Die Satisfries kamen (im Drive geholt) labbrig und kühl an. Keine Ahnung, ob die ein paar Sekunden weniger in der Friteuse waren, oder zu lange vorgehalten wurden... Manweisesnich.

Also doch lieber, um sicher zu gehen, die Satisfries im Store essen.

Kein Dip zu den Mozzarella Sticks und aus zwei Ketchup und ein Mayo wurden zwei Mayo und ein Ketchup. (Aufgrund der langen Wartezeit am Schalter kostenlos) *Achtung! Mittagszeit bedeutet nicht zwangsläufig, daß viele Menschen kommen* Seufz.