Mittwoch, 23. April 2014

Fastfood-B-Leaks

So, nachdem mir dieser Artikel aus Versehen (ich schwör - ich bin ja nicht Apple, die ihre Leute besoffen neue Handys in Bars verlieren lassen :) zwei Mal in die Öffentlichkeit gelangt ist, was nicht sollte, hier nun der Post mit Inhalt.

Ja, liebe Gemeinde, ich sehe zwar die Statistiken, trotzdem seid ihr ja (und das ist gut so, wie es ist) eher passiv am Konsumieren.

An dieser Stelle mal vielen Dank dafür!

Anfang letzter Woche flatterte eine Email ins Haus von der Agentur der Rügenwalder. Die mit dem lustigen Lied...
Und ich wurde gefragt, ob ich die neue Currywurst und Curry Buledde mal testen möchte. Logo! Nett - mein Blog wird bekannter.
Und dann ging es gleich in meinem Kopf umher: "Ist ja eigentlich kein Aktionsburger - aber die Evolution des Blogs muß ja weiter gehen. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit - und wer immer nur Prinzipien reitet ist bald Oppa" :)
Daher hier VOR Marktstart der Test und - in Kürze der Vergleich. Denn der bringt erst den wahren Charakter der Produkte zutage.

Vorab: die Soße ist bei beiden gleich. Sie schmeckt bekannt und nicht unangenehm. Süßlich, würzig und man sieht kleine schwarze, rote und braune Punkte von Würze. Kommt also gut rüber.

1. Wurst - wird als gegrillt angepriesen und sieht auch so aus. Geschmacklich gut.

2. Frikadelle - mal was anderes. (bisher gibt es nur ein paar Wurst Variationen). Dafür, daß alle Hack-Fertigprodukte eigentlich ne Katastrophe sind (es gibt keine leckere Bolognese aus dem Glas - sicherlich hauptsächlich wegen der Verderb-Problematik) sind die kleinen Meatballs okay.

Fazit noch vor dem Vergleichstest: eine gute Möglichkeit, schnell mal eine Wurst mit Currypulver und Piekser zu essen. Die Zeiten der geschmacklichen Abgründe der heißen Hexe sind vorbei.

## Probieren: ab etwa Mitte Mai in den Regalen. ##
(Sorry, die Bilder sind flöten gegangen)





(Dank der Agentur elbkind für die Vorab Proben)

1 Kommentar:

  1. Gut geschriebener Test, hättest vielleicht noch 1-2 Worte zur Zubereitung verlieren können (okay, hier ist es wohl sicherlich einfach, aber für die Zukunft vielleicht im Hinterkopf halten). Und ich hätte gern nochwas über den Produktpreis gelesen, sofern du da schon was weißt. Ich gehe jedoch davon aus, dass die beiden neuen fast denselben Preis haben wie die Konkurrenz vom Meica CurryKing haben und oberhalb der Lidl-Billigvariante liegen werden

    AntwortenLöschen