Dienstag, 1. Dezember 2015

Mars Xtra Choc - Limited Edition

Mal ein kleiner Exkurs in eine andere Riege:

verarsche durch Optik

Schmeckt genau gleich. Ist einmal 51g - der normale, und 42g der Spezial.

Bloß nicht kaufen.


Freitag, 27. November 2015

Noch ne BK News

Wer im Radius von 8 Minuten von ein paar Restaurants ist, kann sich freuen:

Der BK Lieferservice kommt.
Mal gucken wann McD nachzieht.

(klicken und bisschen runterscrollen, bitte)

Dienstag, 27. Oktober 2015

Freitag, 2. Oktober 2015

Gut

Wer hätte das gedacht.

McD macht einiges richtig, bei der drohenden Pleite durch die Craft Bewegung ;-)

Der McB ist gut. Er kam zwar verkehrtrum in der Box daher, aber sah so gut aus, wie der Veggie von neulich: hier



Mit zunehmender Verzehrdauer zerlegte er sich zwar etwas - die Tomaten fielen raus - aber er war wirklich schmackhaft. Auch wenn man denkt: "Wie albern: 'extralange Gewürzgurkenscheiben'" mag nicht Unrecht haben, aber die fühlen sich nett an, auf dem Burger.

Also klare Kaufempfehlung. Das Fleisch alleine schmeckt zwar genau so, wie nicht-Bio, aber man hat was für's gewissen getan und gegen das Portemonnaie. Denn das Menü kostet 7,99 aber es ist definitiv weniger Fleisch drauf, als bei den alten Burgern 1955 & Co.

Des Weiteren war sogar die Trüffelsoße lecker. Mit 4% "Sommertrüffeln" Aber nach der Hälfte der Wedges alle :(


Donnerstag, 1. Oktober 2015

+++ Achja - Ab heute gibt es den McB - Test folgt umgehend +++

notext

Mehr Pepper als Onion

Da es derzeit die Aktion bei Burger King gibt - 9 Chicken für 1,99 hab ich natürlich vor Kenntnis dessen bei McD angehalten und wollte mal wieder Chicken McNuggets essen.
Besonders die neuen Soßen haben es mir natürlich angetan.
Wieder ein spannendes Erlebnis. Mittags: leer. Ich hab der Kassendame zwei Mal gesagt "zum mitnehmen" und sie packte es nach dem bezahlen doch ohne Tüte auf's Tablett. Oh Mann.

Aber zur Sose (wie die Sterneköche sagen): Jalapeno war aus. Super... Und Onion BBQ Dip schmeckt mehr nach Pfeffer als nach Zwiebeln oder BBQ. Enttäuschend. Außerdem hat man durch die nicht-schmeckenden Zwiebelstückchen die Soße mit eineinhalb Chicken leer gemacht.

Wenn ihr könnt probiert Jalapeno die ist bestimmt besser.


Übrigens am Rande: das Foto ist mit einem LG G4 geschossen. Nett, mit der Unschärfe im Hintergrund :)

Mittwoch, 26. August 2015

Heute der ungeschönte Test

BK freute sich wahrscheinlich, daß McD immer Fußläufig von mir war und dadurch auch die meiste Kritik abbekommen hat.
Aber heute ist das anders.
Nach meinen weit zurück liegenden niederschmetternden Ergebnissen die fast in Überlkeit gipfelten heute der Knüller:

Der Quinoa Burger ist gut!

Er schmeckt nicht nur adäquat, die Soße ist nett säuerlich und erinnert an die BigMac Soße und das Patty ist weit entfernt von ähnlichen Fleischersatz Versuchen... nein! ER SIEHT AUCH NOCH GUT AUS.

Das kann natürlich dadurch kommen, daß in dem Store wieder mal Totentanz um kurz nach 12 war und die Leute in der Küche viel Zeit hatten, das Ding hübsch zu machen, aber ich bin beeindruckt!

Unbedingt probieren.



P.S.
Wer den Konzern meiden möchte und den besten Quinoa-Burger Hamburgs essen möchte, der geht übrigens in den Vegan Eagle in Hamburg Langenhorn - betrieben vom bekannt und berüchtigten Dieter Sanchez.


Donnerstag, 13. August 2015

Mal wieder auf dem Streetfood Market

Ich hatte das Gefühl, daß diese Woche besonders viele Trucks da waren.
Tommy von Foodpecker war da nicht so sicher, und so habe ich mal gezählt :)

KW33: 21
KW32: 20
KW31: 18
KW30: 17
KW29: 18
KW28: 17
KW27: 18
KW26: 14
KW25: 15
KW24: 14
KW23: 14
KW22: 16
KW21: 6 (Außer Konkurrenz wegen Helene Fischer :)
KW20: 15

Also, ich würde sagen, ich hatte Recht, wenn man das große ganze sieht. Tolle Entwicklung! Innerhalb von 13 Wochen fast 50% gesteigert. Wo gibt's sowas heute noch.

Aber zum Essen.
Ich habe gute und schlechte Kunde.
Erst die schlechte: SoQalicious gefiel mir nicht. Der Burrito (mit Fleisch) war geschmackneutral und suppte ohne Ende unten raus. Die, die nach uns am Tisch saßen werden uns hassen. Es war für die Größe zu teuer. Fazit: Burristas bisher super und ungeschlagen im subjektiven Ranking

Sehr lecker war die/der/das/dem Jambalaya von SoulFood inkl. der knallroten scharfen Soße. Für 6,90 ein ordentlicher Teller voll von dem Traditions-Gericht aus der Cajun Küche.


Die Süßkartoffelpommes vom in meinen Augen gelungensten Truck mit dem schönsten und ansprechendsten CI - Hackbaron - waren wie denke ich alle von Aviko aus der Kühlung. Die Soße - Safran-Ingwer nett. Als ich fragte "Oh! Ist da echter Safran drinnen?! *zwinker*" kam von der Süßen Kassiererin. "Jaaa! Da sind sogar Stücken drinnen". Sie meinte wohl den Ingwer ;-)
Die Wartzeit war lang. Die Schlange undurchsichtig. Links wird geordert und rechts auf Ausgabe gewartet. Die Meatballs kamen aus der Kühlung, aber insgesamt - nettes optisches Bild. Bald mehr zur Burger Verköstigung.

Am Ende gab es was Süßes: ein Sandwich mit Nutella und Marshmallows. Diejenigen, die Marshmallow nicht kennen: Hamburger Speck :) bei den Mädels von Luncheonette. Sehr lecker.


Donnerstag, 23. Juli 2015

Weltexklusiv und bisher Top Secret: Bad Momma's Sauce

Herzlichen Glückwunsch. Ihr lest einen Bericht über die bisher höchst geheime Hot Mama Sauce.
Nein, falsch. Bad-Momma's-Sauce.

Zeek von F* Burger hat was Neues und ich durfte schon probieren. Die Haussoße, die er liebevoll Momma's Secret Sauce nennt, wurde modifiziert. Und sie ist großartig.

Ich hatte einen Hell Yeah mit der Soße, die so scharf ist, daß Zeek sie auf dem Grill kennzeichen muß, da er sonst in Teufels Küche käme, wenn jemand anders diese Soße bekommt.

Sie ist scharf. Aber nicht zu scharf. Sie ist nicht für Menschen, die bei den Produkten aus dem Supermarkt, die als "scharf" gekennzeichenet sind, schon Augentränen bekommen.
Aber sie ist für diejenigen, die z.B. Habanero Geschmack lieben bevor das Chaos im Mund losbricht  und ihn für Sekunden und manchmal Minuten verschwinden läßt.

Unbedingt probieren. Hell Yeah nie mehr ohne... meine Meinung!
Anbei das erste Foto von der Soße. Ja, sieht genau so aus, wie die originale :)


Achso. P.S: es gibt wieder die Hula-Burger ;-) Hier gehts zum Testbericht






Freitag, 3. Juli 2015

Fragen auf der McD Webseite

Mutig.
Ich hab  auch gleich mal was gefragt. Höhö.

Ein "warum wird man so dick von eurem Essen" oder "Seitdem ihr wirtschaftliche Probleme habt, seid ihr noch schlechter geworden." habe ich mir im Andenken an mitteleuropäische Umgangsformen geschenkt:

Link zu meiner McD Frage

Mittwoch, 1. Juli 2015

Danke Straßen Futter Makt



Ich bin ja kein Freund von Anglizismen.


Zugegeben. “Straßen Essen Markt” oder “Strassen Essen Transporter” klingt albern :)





Dennoch danke ich dem Hype um langsames Fastfood und gemütliche Märkte mit neuen Ideen.





Es hat dafür gesorgt, daß viele - sehr viele (ich denke an die Massen von Menschen auf dem Streetfood Thursday am Fischmarkt und an alle folgenden in den inziwschen oft stattfindenden Märkten) sich jetzt garantiert bewusster ernähren. Es hat die Kids aus den McDonald’s und Burger Kings dieser Welt geholt. Denn passend zu Undercut und Atzensonnenbrille ist ein peruanisches Sandwich mit Triplefried Pork und Limette oder homesmoked Pastrami ja wohl mega cool.





Aber es hilft auch, sich darauf zu besinnen, daß schnelles Essen nicht sein muß. Und das es jemanden geben muß, der es dennoch zur Verfügung stellt. Ich hab heute mal experimentell bei dem McDonalds in Hamburg Hammerbrook geschaut. Der - ich behaupte - derzeit geschäftigste Stadtteil Hamburgs mit der längsten Freßmeile, der Hammerbrookstraße läßt zu High Noon McD links liegen. Großartig. Ich selber war schon ewig nicht mehr da. Ich gucke hier in den Berichten zurück: vor fast 5 Monaten. Mit dem Vorstand hat sich die Schriftart geändert, die Deckel der Burger bleiben unten, sie liegen auf weiß-gebeiztem Holz und die Aktion mutet wie so oft super öde an. Bis auf die Chili Cheese Snackers und vorallem den neuen Dip.











Ich als bekennender Dip Fan hab mich gleich drauf gestürzt und gesehen, daß immerhin mehr Gurken als Zucker drinnen sind. Weit entfernt von scharf trotzdem ganz nett. Und die Panade ist besser als die schlimmen Blabla Poppers, die man in der Tiefkühltruhe der Supermärkte bekommt.





Es gab noch einen Cheese Burger - nachweislich ausgezeichnet - das können sie noch. Wenn alle McCafés und jedes “order hier” und “hol ab hier” versagen: der Hamburger wird bleiben. Und man hat ihn in weniger als einer Minute. Und der Burgerbrater erzählt dir nix dazu und wo es herkommt und wieviel Spaß er daran hat und man kommt nicht ins Gespräch mit den hungrigen wartenden Menschen in der Schlange - meistens. Und das ist auch mal schön.





Auf eine gesunde Co-Existenz. Auf weniger Macht für die Fastfood Konzerne und für ein Verständnis für bessere Lebensmittel.





Ein Ungar meinte zu einem Freund, die Paprika hier würden sie nicht mal ihren Tieren geben und ein Engländer meinte, wie wir es schaffen ein Kilo Schwein für 3,99 herzustellen, wenn man dafür noch nicht mal das Futter kaufen kann.



Bitte gebt mehr Geld für hochwertige Lebensmittel aus!

Sonntag, 10. Mai 2015

England trifft Scones

Nachdem ich gestern den Jungs von Baker Bites (aus Berlin), die erstklassiges Fish'n Chips original englisch verkaufen, erzählt habe, was ich für leckere Scones (übrigens hab ich's inzwischen - die waren von dem Stand an dem die Rodda's Cream Teas Fahne flattert) gegessen habe, ist gleich einer der beiden los gerannt.
Sie haben Scones für Fish'n Chips bekommen, empfanden sie als ein bisschen trocken, wobei sie extrem kritisch Scones gegenüber sind. Also für's Festland tauglich.

Ich nahm mir ein paar Mushy Peas mit, da ich schon sehr satt war und aß sie am nächsten Tag. Yummy.

Den dezenten Hinweis "da sind im Moment mehr Fernsehteams als Kunden" verstand ich als Kompliment :)

Also vom Patina Faktor hat der englische Anhänger definitiv gewonnen. Und von der Beklebung definitv Birtes On Tour Karre:

Ich freu mich auf den nächsten Food Truck Market!

Samstag, 9. Mai 2015

Tag zwei. Day two, for the Monkeys

Es passte, daß ich wieder am Hamburger Berg parken konnte um meine Mittags Snacks zu essen:

Peruvian Sandwich war das Essen der Wahl. Für 7 Euro. Sehr lecker. Erst endlos geschmortes Schweinefleisch frittieren, Süßkartoffeln drunter, schön limettierte Zwiebeln mit (ich liebe) Koriander oben druff. Fertig. Die Peruvian Bros kommen eigentlich aus Baden Württemberg und kommen wahrscheinlich so schnell nicht wieder her. Also heute noch bis 23 Uhr, morgen von 12 bis 18.
Weiter ging's zu den Blinis. Auf dem Bild sehr gut getroffen, kamen die leckeren Teig Fladen trotzdem sehr lecker daher. Für 3 Euro gab es einen warmen Blini mit Schmand, Aprikosenmarmelade und Schokosplittern. Super Nachtisch.


Zwischendurch bruzzelte Zeek seine Behemoth F* Burger Nummero 19 und 20. Krasse Dinger! Der Kunde aß noch, als ich meine beiden o.g. Gerichte hinter mir hatte und zurück ging.

Ein Imbisswagen (ich lese bei Facebook Diskussionen, da macht sich keiner ein Bild von. G-SUS!)
stach heute für mich besonders raus. Ein Anhänger, der "far older than me" ist - und "me" war weit über 40. Morgen mehr dazu. Nur soviel: echte englische Fish'n Chips! Mit mushed Peas. Superlecker.

Freitag, 8. Mai 2015

Auf gehts zum Spielbudenplatz


Die wetterfesten Holzbuden der Künstler und Gaukler, die sich ab 1795 niederließen gaben diesem Platz am Anfang der Reeperbahn seinen Namen.

Heute war ein riesen Aufgebot von Foodtrucks, Anhängern und Futter-Ständen angetreten.

Es war übersichtlich, kaum Schlangen - das wird sich sicherlich noch ändern. Als ich über den Platz strollte, erzählten mir die Jungs von Mother Phils Deli und auch die TV Stars von Foodpecker, daß beim Aufbauen schon richtig die Luzie abging.
Als ich gegen 16:00 aufschlug war alles noch verhalten.

Es ging los mit dem Holydog. Das hatte mich ja bei Hallo Frau Nachbar schon angemacht. Ich bekam ein Notre Damager auf Geheiss des bärtigen Hotdog Rollers. Es war ein Bio Fleisch grob gehacktes Würstchen mit Omas Apfel-Rosmarin Kompott (wobei der Rosmarin gerne etwas dominanter sein darf - ich hab ihn nicht wahrgenommen), Ziegenkäse passte sehr gut und oben druff verloren sich die Granatapfelkerne und Walnüsse etwas. Insgesamt lecker, Preis mit sechs Euro irgendwas i.O. - nächstes Mal nehm ich den J.C. Superstar mit Bratwurst.




Danach konnte ich nicht um die Scones. Es gab einen (bzw. einen halben!) mit Clotted Cream und Erdbeer Marmelade (wahlweise Orange) - großartig. Obwohl ich mir für drei Euro den Deckel oben drauf gewünscht hätte. Welche Jungs das präsentiert haben, hab ich vor lauter Verzückung nicht bemerkt. Sorry. Ein Foto gabs auch nicht. Ich liebe Scones! Sie stehen auf der Westseite bei den Ständen. Unbedingt hin, und Kommentar posten, wer das ist. Danke

Und ich musste das Reuben probieren. Den Namen hat dieses legendäre Sandwich, das ich fast auch bei Katz's Delicatessen in New York probiert hätte, entweder von dem deutschen Einwanderer Arnold Reuben oder von Reuben Kulakowsky. Einem Einwanderer aus Litauen.
Egal, es kam eine Sour Cream unten drunter, grüner Salat, Pastrami und da drauf eine leckere Tomaten Salsa. getoppt von etwas BBQ Soße ein leckeres Ding. Ich fand 8€ ein bisschen happig, vorallem, weil ich ohne den Holydog nicht satt gewesen wäre...





Leider war ich schon zu satt für die Blinis. Die muß ich auch unbedingt testen. Sehen auf dem Bild unter der FB Veranstaltung sehr gut aus:



Auf https://www.facebook.com/events/313616142181123/ gibt es bestimmt noch viele Fotos zu bestaunen und ich drücke allen die Daumen, daß sie nette Gespräche, gutes Essen und erheiternden Umsatz machen. Hin da!

Montag, 4. Mai 2015

Food Truck Market bei Delta Fleisch und Hallo Frau Nachbar

Als hätten sie sich abgesprochen fanden gleich zwei Veranstaltungen mit Food Trucks in der Schanze statt.
Folgende Teilnehmer:

Delta Fleisch:
Big balmy (fuhr gerade weg - nanu!)
Panismak
BBM
Moritz steht auch u.a. auf dem Hammerbrook Markt und bietet deftiges von Muddi an
Foodpecker mit NY Cheesecake (yay!)
Bullibar
Funky Hotdog - ihr flog gerade der Schirm weg, daher war da ein bisschen Bondage angesagt
Elbpaul Bier
von "auto-sales" ein Greyhound Bus Bar mit lasziver Mucke und Cocktails
Mother Phils Deli mit Chipotle Chili Con Carne + Schoki, Pulled Beef Burger für 6€,


Im Innenhof des Alten Mädchen:
Big Balmy rangierte oder fuhr auch weg. Was war da los? War das der, der bei Delta weg gefahren  war? Man weiss es nicht.
Goldmännchen
Curry it up ohne Truck
Kiezküche
Holy Dog
Chapeau Imbiss mit Pastrami Sandwich €5,50 sehr lecker - siehe Foto Pastrami, Coleslaw und grober Senf. Anscheinend wusste der Verkaufsbuddy nicht wirklich, was drauf ist - war aber dennoch sehr    nett.
Casita Oaxaca ohne Truck.
Burristas

Insgesamt zwei schöne Möglichkeiten sich hemmungslos durchzufuttern. Nächstes Mal probier ich HolyDog. Das sah sehr gut aus.

Donnerstag, 23. April 2015

+++Breaking News+++ Pizza.de erhöht die Vermittlungspreise

Interessant...
Das bricht kleinen Imbissen vielleicht das Genick, und die anderen werden teurer.

Carl a Pizza bleibt fair, hat einen guten Auftritt und beweist Cojones!

Mal sehen, was bei Lieferheld und Lieferando passiert.


Mittwoch, 22. April 2015

Nächster Subway Streich

Heute gibt es ein Flat Bread. Wieder mit ordentlicher Schärfe und mit Zwiebeln, "Tabsco"-Soße und Jalapenos getoastet.

Lecker.
Ich habe auf den Standard nur mit Käsemix bestanden. Mann kann jedoch noch alle Salate und/oder eine andere Soße nehmen.

Ich werde das Ding, was nur 293 Kalorien ohne Nacho Chips hat, bestimmt nochmal mit Salat und der Caesar Soße in dieser Woche probieren. Der Nacho Geschmack ist super.


Montag, 20. April 2015

Leude war das herrlich



So darf es immer sein. Wie ich inzwischen auf den Fotos gesehen habe mit mehr Kunden (es war nicht mal 12:00, als ich auf dem Foodtruck Markt am Fernsehturm bei Delta Fleisch war), damit jeder Truck genug Geld verdient. Der Hunni Standgebühren muss ja wieder rein ;-) Aber so stelle ich mir das vor. Schnacken mit den Verkäufern, Sonne. Entspannung. Mehr, bitte! Und jetzt immer Sonntags!

Mittwoch, 15. April 2015

Mal was ganz anderes

Feine Sache: eine Woche lang gibt es ein Spezial Sub. Bis 19.5.15
Heute bis Dienstag den Volcano Cheese. Auch sehr schön: die Soße und die Peperoni werden mit heiß gemacht, getoastet.

Und: es kommt ein spritzer scharfe Soße, die aussieht wie Tabasco zu der ohnehin schon Hot Sauce, so daß er schön scharf ist. Aber nicht übertrieben.

Kostet 3,89

Die Nährwertangaben finde ich dazu nicht - ich zähl nämlich inzwischen Kalorien, um rank und schlank zu werden :) und das möchte ich hier mit posten, wenn möglich.
Mehr als 2000 kcal/Tag ist verboten. Drückt mir die Daumen.


Donnerstag, 9. April 2015

Neue Burger bei F* Burger

Zeek hat was neues. 

Den Burger mit tropischen Früchten und einer spezial BBQ Soße. Er nennt ihn Hala Wahine, sie kostet 7,77. Der Kollege von ihr nennt sich Hala Moi und hat für 2€ mehr zusätzlich Bacon. 



Ich aß den Hala Moi und fand ihn beim ersten Bissen eine Spur zu süß. Das kam wohl von dem Frucht-Cocktail mit Schwerpunkt auf Mango. Ich liebe Mango.



Klar, Geschmackssache. Aber das Süße verwuchs sich mit fortschreitendem Genuß.

Am Ende bleibt ein interessanter Burger, den man nicht zu oft genießen will, aber ihn durchaus mal zwischendurch mitnehmen kann, wenn man keine Lust auf Hell Yeah oder Sloppy Joes hat, der auch sporadisch angeboten wird.



Ich werde nächstes Mal die Spezial Soße auf einem F*rei Burger probieren... Der ist für mich gratis, weil ich schon wieder eine Bonus Karte voll hab.

Danke, Kollegen ;-)


Mittwoch, 8. April 2015

Kurz Test APs Burger Norderstedt

Anscheinend noch nicht lange am Markt, glänzt der Burger Laden der ehemals Anno 1887 (so auch noch bei googlemaps geführt) war mit einem Burger Baukastenprinzip und einer übesichtlichen Karte in nettem Ami-Ambiente.

Unsere Burger waren beide gut - vielleicht einen Hauch zu kalt. Käse war aber geschmolzen, und Sättigungsbeilage (sehr leckere Wedges mit Knoblauch und Chili) waren schön heiß.

Probieren, sag ich. Für 9,50 BYO (build-your-own!)



Freitag, 13. März 2015

Schlag auf Schlag

... die nächste Food Truck Veranstaltung.
mit BBM, Vincent Vegan, Burristas, Goldburger und Foodpecker.

Bis Montag gibt es ein festes Programm.




Eine SEHR geniale Idee: Probierportionen.

Das war immer mein persönlicher Kritikpunkt an den Streetfood Thursdays: man isst ein Gericht, mit Chance noch einen Nachtisch und dann ist Ende Gelände.

Aber man möchte eigentlich alles probieren. 


Bitte mehr davon.


Auf den Mittäglichen Standorten muß das ja nicht. Da gbt's keine Auswahl. Aber gerade bei Events, wo sich die Foodtrucks präsentieren möchten finde ich das eine gelungene Geschichte.

Und man steht nicht so lange an.

Ich aß neben einem halben Beef Foodpecker auch den BBM Baby Burger für schmale 3€. Super Preis, super Brötchen, schöne Soße. Machen. Besonders bei dem genialen Preis.
Wer weiß, wie lange der noch hält - Oder war das ein Internorga Spezial?


Donnerstag, 12. März 2015

Unfassbar! Völkerwanderung für modernes Fastfood

Eine wunderbare Entwicklung.

Gestern war der erste unechte Street Food Thursday in der neuen festen Location: Fischauktionshalle.
unecht, weil: es war Mittwoch :)

Ich war punkt Fünf da, und konnte die Trucks und Stände unter die Lupe nehmen.
Da die im Einzelnen schon sehr gut von den Betreibern der facebook Seite beschrieben wurden, sehe ich mal davon ab. Ich ging also hoch und runter, und guckte alles an. Im Prinzip eine blöde Idee, denn als ich um ca. halb sechs drei hervorragende Mexikanische Tacos aß, waren an den anderen Ständen schon so lange Schlangen, daß es dunkel gewesen wäre, wenn ich mich noch bei j.kinski für ein Mörder Sandwich und beim Buritaco Truck für Pulled Pork im Bowl angestellt hätte.

Ich lese viele kritische Stimmen auf der facebook Seite, denen ich dazu sagen möchte:
#1 Keiner zwingt euch, 2€ für die Security (die sichtlich erstaunt war, aber zumindest in der Zeit, in der ich Einlaß erhielt trotzdem freundlich, ob der unfassbaren Menschenmengen) auszugeben, und schon gar nicht 4€ für's Parken.
#2 Wenn ihr was billiges wollt, geht zu McDonald's, ok?!

Ich war mit dem Bus da, und die 2€ waren es mir Wert, daß jemand aufpasst, daß der Laden nicht aus allen Nähten platzt.

Macht weiter so. Ich bin sicher, wenn das regelmäßig ein Mal im Monat ist, werdet ihr auch nicht mehr so überrannt.

Gruß an die Foodpecker Jungs, die mich auf den NY Cheesecake Bericht ansprachen, den ihr hier nochmal nachlesen könnt.



Bis nächsten Monat dann!