Samstag, 23. April 2016

Jetzt aber Hongkong.

Zurück in der 8 Millionen Stadt zu den Rugby 7s.

Nach über einer Woche cantonese food - also lokale Küche bei sehr netten Menschen, die uns sehr gut behandelt haben und sich oft gefreut haben, wie gut wir mit Stäbchen essen können, wollte ich zum Ende eine Pizza essen.

Pizza Hut: gibt's nur etwa drei Mal in der City. Aber dafür getarnt als nobles Restaurant.
Die Pizza sah toll aus. Aber sie war nicht wirklich eine Pizza. In der Mitte war (bei der kleinen Pizza) wenig Belag, kaum Käse, etwas Paprika und Würstchen. Das war ok.
Der Rand war viel schlimmer. Frischkäse-Walnuß-Rosinen Füllung.

Passt überhaupt nicht zu einer Pizza. Keine Ahnung, wer das Ziel-Publikum ist, aber die Leute, die noch da waren aßen kantonesische Sachen. Keine Pizza.
Kein Wunder.
Auf der Karte waren auch die Klassiker, aber da ich die auch in Deutschland kriege, habe ich mich rangetraut.

Nicht tun!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen